Donnerstag, 16.11.2017

Tineke Postma Quartet feat. Frederik Köster

Tineke Postma Quartet

Tineke Postma – Saxofon
Frederik Köster – Trompete
Marc van Roon – Piano
Frans van der Hoeven – Bass
Tristan Renfrow – Schlagzeug

Die Musik dieser Gruppe bewegt sich zwischen Tradition und Moderne. Dabei steht das Kollektiv im Vordergrund: Es geht darum, eine musikalische Geschichte zu erzählen, in der die Verbundenheit der Musiker und ihre Emotionen hörbar werden. Die Suche nach Freiheit und das Verlangen, Risiken einzugehen, mündet in aufregender Musik. Das Quintett debütierte im Herbst 2016 mit einer ausgiebigen Tour durch die Niederlande und kommt in diesem Jahr für Konzerte nach Deutschland.

Paulo Álvares Solo

Paulo Álvares

Paulo Álvares – Piano

Paulo Álvares ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Neuen Musik und der improvisierten Musik. Der brasilianische Pianist hat mit Komponisten wie Kagel, Berio, Stockhausen und vielen anderen gearbeitet und gibt als Solist und Kammermusiker Konzerte rund um den Globus. Paulo entlockt dem Flügel Klänge, wie man sie nur selten oder sogar noch nie gehört hat. Ein besonderes Hörerlebnis ist garantiert!

Scott Robinson's "Bronze Nemesis Project"

Scott Robinson’s Bronze Nemesis Project

Scott Robinson – Tenor– & Bass-Saxophon, Altklarinette, Theremin
Matthias Schriefl – Trompete, Euphonium
Lucas Leidinger – Piano
Matthias Akeo Nowak – Kontrabass
Thomas Sauerborn – Schlagzeug

Kaum ein anderer Musiker ist derart tief in der Tradition des Jazz verwurzelt und gleichzeitig ständig auf der Suche nach neuen Klängen wie der Multiinstrumentalist Scott Robinson. Er spielt jedes nur vorstellbare Blasinstrument und sammelt Unmengen von obskuren Instrumenten, die er zu nie gehörten Kombinationen zusammenstellt. Er präsentiert uns sein Bronze Nemesis Project mit jungen Kölner Musikern, das Pulp-Science-Fiction-Romane aus den 40er-Jahren in jazzmusikalische Abenteuer transformiert.